Ausschreibung Publikumspreis Prix Montagne 2020: Nominierung Gantrisch Goldkorn

Das Projekt Gantrisch Goldkorn der Dittligmühle in Längenbühl wurde für den Publikumspreis Prix Montagne 2020 nominiert. Den Preis im Wert von 20’000 Franken stiftet die Schweizerische Mobiliar Genossenschaft.

Im Naturpark Gantrisch wird seit Mitte des 18. Jahrhunderts Getreide angebaut. Genauso lange gibt es die Dittligmühle in Längenbühl. Heute schafft es nur noch das hochwertigste Korn der Region in ihre Mahlwerke. Lesen Sie unter folgendem Link die Beschreibung des Projekts Gantrisch Goldkorn:

Zur Beschreibung des Projekts Gantrisch Goldkorn

 

Mit folgendem Link gelangen Sie zu den nominierten Projekten. Bis am 19. November 2020 können Sie das Projekt Gantrisch Goldkorn noch mit Ihrer Stimme unterstützen:

Zur Abstimmung und zu den nominierten Projekten

 

Wir freuen uns für die Dittligmühle und wünschen viel Erfolg!

 

Ökologische Vernetzung im ERT – Medienbeiträge

Der ERT organisiert die im Rahmen der Direktzahlungsverordnung obligatorischen Vernetzungsberatungen für Landwirtschaftsbetriebe, welche an einem Vernetzungsprojekt beteiligt sind. Die Beratungen werden durch ausgewiesene BeraterInnen durchgeführt. Sie zeigen auf, welche Vorgaben der Kanton macht, wie LandwirtInnen ihre ökologischen Ausgleichsflächen am besten unterhalten können und welche weiteren Massnahmen noch möglich wären, um die Biodiversität weiter zu fördern. Als Gegenleistung für ihre wichtigen Leistungen für Natur und Landschaft erhalten Landwirtschaftsbetriebe Direktzahlungen. Im Juni wurde auf dem Hof von Landwirt und Grossrat Jürg Iseli in Zwieselberg eine solche Vernetzungsberatung durchgeführt und durch Medienvertreter begleitet. Folgende Beiträge sind daraufhin publiziert worden:

 

Jungfrau Zeitung 22. Juni 2019 „Der Bauer und die Artenvielfalt“: Zum Artikel

 

Berner Landbote 26. Juni 2019 „Mit Blüemlibeiträgen gegen das Artensterben“: Zum Artikel

 

Radio BeO 20. Juni 2019: Zum Beitrag